JVA Lingen klar
JVA Lingen Luftbild
Justizvollzugsanstalt Lingen und das Niedersächsiche Justizvollzugskrankenhaus
Hauptanstalt

Die Hauptanstalt Lingen

Neben dem Niedersächsischen Justizvollzugskrankenhaus und der sozialtherapeutischen Abteilung (Haus 1 und Haus 4), die gesondert beschrieben werden, befinden sich hier die Verwaltung und zwei weitere Vollzugshäuser (Haus 2 und Haus 3). mehr
JVK

Das Niedersächsische Justizvollzugskrankenhaus in der JVA Lingen

Das Niedersächsische Justizvollzugskrankenhaus in der JVA Lingen  ist zuständig für stationär aufzunehmende Gefangene aus Niedersachsen und Bremen. mehr
SothA

Die sozialtherapeutische Abteilung

Der sozialtherapeutischen Abteilung stehen 46 Behandlungsplätze zur Verfügung. Sie sind aufgeteilt in 5 Stationen mit je 7, 9, oder 10 Behandlungsplätzen. mehr
Hesepe

Die Abteilung Groß-Hesepe

Zur JVA Lingen gehörten in den früheren Jahren neben der Abteilung Hesepe auch die Abteilungen Versen, Börgermoor und Rahmsloh. Während Börgermoor und Rahmsloh im Laufe der Jahre geschlossen wurden, blieb Groß Hesepe bis heute bestehen. mehr
Damaschke

Die Abteilung Damaschke

Die Abteilung Damaschke ist eine Abteilung des offenen Vollzuges... mehr
Osnabrück

Die Untersuchungshaftabteilung in Osnabrück (Kollegienwall)

Hier wird Untersuchungshaft an männlichen, erwachsenen Inhaftierten vollstreckt. mehr
Freigängerabteilung

Die Freigängerabteilung in Osnabrück (Schinkelstrasse)

Die im Stadtteil Schinkel in einem Wohngebiet gelegene Abteilung wurde 1986 eröffnet. Sie verfügt über 38 Haftplätze im offenen Vollzug für erwachsene männliche Gefangene. mehr

Liebe Gäste!

Mit unserem Internetangebot möchten wir Ihnen einen kleinen Eindruck über das Leben „hinter Gittern“ vermitteln und Informationen über den Strafvollzug in der Justizvollzugsanstalt Lingen und deren Abteilungen in Groß Hesepe, Lingen Damaschke und Osnabrück anbieten.
Gerade im Vollzug gibt es Möglichkeiten, für straffällig gewordene Menschen eine Perspektive zu entwickeln. Die Arbeit ist interessant und abwechslungsreich, aber auch von vielen Problemen und Hindernissen begleitet.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der JVA Lingen stellen sich dieser schwierigen Aufgabe. Die Bediensteten haben dafür zu sorgen, dass die Gefangenen nicht entweichen, keine neuen Straftaten begehen, menschenwürdig untergebracht und behandelt werden, während der Haftzeit Defizite aufarbeiten, die Kontakte zur Familie erhalten und auf die Entlassung vorbereitet werden. Diese große Aufgabe soll mit möglichst geringen Mitteln erreicht werden.
Wir bewältigen diese Herausforderung nach der Devise: „Wir dürfen nicht bei jeder Gelegenheit eine Schwierigkeit sehen, sondern müssen in jeder Schwierigkeit eine Gelegenheit erblicken“

Brunnen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln